• Wasserkuppe- Der Berg der Flieger
    1. Juni 2023 - 4. Juni 2023
    14:00 - 16:00
Freiticket


Wasserkuppe – Berg der Flieger

Auf geht’s zu einem Wochenende auf dem Berg der Flieger! Hier trifft sich so ziemlich alles, was in die Luft gehört: Segelflieger, Drachenflieger, Modellflieger und Gleitschirmflieger. Gemeinsam wollen wir dieses Fluggebiet ein Wochenende lang erkunden.

Das Event beginnt am 01.06., an dem wir uns bei gutem Wetter bereits am frühen Nachmittag zum Fliegen treffen. Meint es das Wetter am 01. noch nicht ganz so gut mit uns, nutzen wir diesen Tag als Anreisetag und beginnen das Event morgens am 02.06. im Camp ErNa.

Das Event eignet sich für Drachen- und Gleitschirmflieger. Bitte denke daran, dich in jedem Fall anzumelden!

Zum Fluggebiet

An der Wasserkuppe selbst gibt es die Möglichkeit, in fast alle Windrichtungen zu starten. Außerdem eignet sich das Gelände super zum Groundhandling. Auch der Kreuzberg eignet sich je nach Wetter für einen Tagesausflug. Alle diese Gelände sind auch für Drachenflieger geeignet.

Ist der Wind an der „Kuppe“ selbst zu stark, kann mit einer halben Stunde Autofahrt auch in die thüringische Rhön in niedrigere Gelände ausgewichen werden. Alle Gelände sind für Gleitschirmflieger schulungstauglich und damit super auch für Anfänger geeignet.

Aber natürlich können auch erfahrene Pilot*innen an der Wasserkuppe auf ihre Kosten kommen! Am höchsten Berg Hessens kann nämlich auch super Thermik und Strecke geflogen werden.

Auffahrten sind mit dem Privatauto oder bei gutem Wetter am Wochenende mit dem Shuttlebus möglich. Alternativ eignet sich die Gegend auch gut zum Hike and Fly (Es geht maximal 300 Höhenmeter vom Landeplatz hinauf 😉 ), und es hat reichlich Platz zum Toplanden.

Die Wasserkuppe ist trotz dem, dass es sich um den höchsten Berg Hessens handelt, für die meisten Pilot*innen vermutlich eher ein Flachland-Fluggebiet. Daher kann der Thermikeinstieg durchaus schwierig sein, da man deutlich weniger Höhe zur Verfügung hat als etwa in den Alpen.

Außerdem liegt sie sehr exponiert umgeben von deutlich niedrigerer Landschaft, dadurch ist es auf der Kuppe selbst häufig verhältnismäßig windig, es handelt sich um ein Starkwind-Fluggebiet. Wem der Wind mal zu stark zum Fliegen ist, kann das weitläufige Gelände zum Groundhandling nutzen.

Weitere Infos zum Fluggebiet gibt es auf der Website der Rhöner Drachen- und Gleitschirmflieger.

Da an der Wasserkuppe so viel unterschiedliches Flugaufkommen ist, muss mit Funk und Flarm geflogen werden. Wir müssen dabei dieses nicht aktiv benutzen, um andere zu sehen, sondern nur gesehen werden. Wer kein Flarm hat und sich auch keines privat Leihen kann, muss dies bei der Anmeldung angeben.

Unterkunft

Wir schlafen im Camp ErNa. Den naturnahen Jugendcampingplatz haben wir ganz für uns. Auf dem Platz ist ein Gruppenraum sowie eine Küche, Toiletten und Waschbecken vorhanden. Nicht vorhanden sind allerdings Strom und Duschen. Bitte denke also daran, eine Powerbank oder ähnliches mitzunehmen. Eine Duschmöglichkeit gibt es in der Flugschule Papillon, etwa 2 Minuten zu Fuß vom Camp entfernt.

Es gibt eine Feuerstelle mit der Möglichkeit zu Grillen, also denke daran, dir entsprechend etwas zum Grillen mit zu nehmen.

Kosten

  • Flarm Leihgebühr: 10 Euro/Tag
  • Unterkunft: 7 Euro/Tag + 1 Euro/Dusche
  • Tagesmitgliedschaft im RDG für Nichtmitglieder: 10 Euro/Tag.
  • Am Wochenende fährt teilweise ein Vereinsshuttle, die Auffahrt kostet 2 Euro.

Rahmenprogramm

An der Wasserkuppe gibt es auch abseits des Fliegens jede Menge zu sehen. Die Natur in der Rhön lädt zu Wanderungen ein, etwa auf der Wasserkuppe zum Fliegerdenkmal oder durch das schwarze oder rote Moor, beides etwa 17 Minuten mit dem Auto entfernt. Eine knappe Viertelstunde mit dem Auto von unserem Camp geht es zum Klettern an der Steinwand. Und auch einen Badesee haben wir in direkter Nähe, vom Landeplatz Heckenhöfchen sind es 20 Minuten zu Fuß, von unserem Camp aus mit dem Auto 10 Minuten. Wer möchte, kann es sich nach einer Wanderung am Kreuzberg auch mit einem Klosterbier gemütlich machen.

Wir freuen uns auf euch!

Jonathan und Therese