Sicherheitstraining Achensee – Tag 1

Der erste Tag des Sicherheitstrainings am Achensee startete deutlich besser, als die Vorhersage und der Sonntagabend erwarten ließen. Um Punkt 8:00 fanden sich alle 19 Piloten und Pilotinnen im Schulungsraum der Flugschule ein und freuten sich auf eine flugreichen Tag. Nach dem ersten Briefing und dem Verteilen der Materialien wurde die Bergbahn genommen und sich startklar gemacht. Nach und nach starteten alle Piloten hinaus und zeigten im ersten Flug ihren aktuellen Könnensstand. Im zweiten Flug wurden dann auch neue oder schwierigere Figuren oder Manöver geflogen. Trotz teilweise wirklich brenzligen Situationen musste niemand wassern und schaffte die Landung auf dem Landeplatz. Gegen Mittag frischte der Nordwind deutlich auf, sodass aufgrund der Konvergenz und der folgenden ungünstigen Bedingungen das praktische Flugtraining beendet wurde.

Nach dem Mittagessen wurden die bisherigen Manöver anhand der Videoanalysen besprochen. Es folgte eine weitere Theorie-Einheit mit Absprachen und Einweisungen für den folgenden Tag. Kurz vor österreichischem Ladenschluss wurden dann die Supermärkte für das abendliche gemeinsame Grillen geplündert. Wir hoffen auf einen weiteren guten Tag mit vielen spannenden Figuren und Erfahrungen.