Soaring in Schweden

6. September 2020 - 12. September 2020

Hier gehts zur Anmeldung

Du wolltest schon immer mal Stunden lang soaren gehen und einfach nur mit dem Wind spielen? Dir ist dein Schirm aber zu Schade für die Sanddüne? Dann komm doch einfach zu den endlosen Grasdüne an der Südküste Schwedens. Keine Angst vor der Entfernung! Sowohl von Stuttgart als auch von München braucht ihr länger zur Dune du Pilat. Also kein Grund zu Hause zu bleiben. Hier kommst du richtig viel zum Groundhandling und kannst in Sachen Schirmbeherrschung einen großen Schritt machen.

Kiter sollten unbedingt ihre Ausrüstung mitnehmen, da Kiten eine ausgezeichnete Starkwindbeschäftigung ist.

Übernachtung

Übernachten werden wir auf einem Campingplatz. Welcher steht noch nicht ganz fest. Rechnet mit 10-15€ pro Nacht.

Anfahrt

Die Anfahrt kann entweder mit der Fähre von Travemünde (Lübeck) nach Trelleborg geschehen oder über Dänemark und die Öresundbrücke. Die Brücke kostet Maut. Deshalb kann die Fähre eventuell die günstigere Variante sein (die Bequemere auf jeden Fall. Badehose für den Whirlpool nicht vergessen). Das hängt vor allem auch von der Anzahl an Personen im Auto ab (auf der Fähre kosten die Personen extra, auf der Brücke nicht).

Fluggebiet

Das Hauptfluggebiet ist Kåsberga. Dort kann man bei Süd-Ost und Süd-West Wind fliegen. Die Dünen sind dort grasbewachsen, wodurch es auch kein Problem ist mit einem neuen Schirm dort fliegen zu gehen.

Ravlunda ist ein Ost Fluggebiet, eine knappe Stunde von Kåsberga entfernt. Auch dort ist die Düne grasbewachsen.

Noch ein paar Worte allgemein zum Küstensoaring. Man kann in einer relativ großen Windrange fliegen, aber ab einer gewissen Windgeschwindigkeit wird es sehr anspruchsvoll. Dann muss Starkwind starten und landen sicher beherrscht werden. Anfänger können sich hier relativ sicher an solche Bedinungen rantasten. Es muss ihnen aber bewusst sein, dass sie am Boden bleiben müssen, wenn die Bedingungen ihr Können übersteigen. Dadurch könnten Anfänger eine geringere Flugausbeute haben. Also am besten schonmal fleißig beim Groundhandling rückwärts starten üben, damit ihr dann in Schweden viel in der Luft sein könnt.

Drachenflieger

Drachenflieger sind bei diesem Event herzlich eingeladen. Allerdings müssen sie top landen können, da der Strand zu schmal für Drachen zum landen ist. Also bitte nur als fortgeschrittener Pilot mitkommen.

 

Eventleiter: Beat

 

6. September 2020 - 12. September 2020

Hier gehts zur Anmeldung