DHV-Jugend startet in die neue Saison

Tag 1

„Kann man im Winter fliegen?“ eine häufig gestellte Frage. Na klar! So wagten 18 Piloten und Pilotinnen der DHV-Jugend den Aufbruch an das Nebelhorn in Oberstdorf, um dort der Kälte zu trotzen. Nachdem man sich um 08:45 Uhr am Landeplatz zum Briefing getroffen hat, wurden nach Belieben entweder die Ski ausgepackt oder die ersten Thermikflüge dieses Jahr genossen. Mit bis zu 3 Meter steigen war es bereits möglich erste kleine Strecken zu fliegen. Wer wollte konnte aber auch einfach im Hausbart seinen Tag verbringen und die am Nachmittag herauskommende, strahlende Sonne genießen.

Mit der letzten Bahn ging es dann samt Übernachtungsgepäck auf das Edmund-Probst Haus, einer gemütlichen DAV-Hütte auf 1932m. Nachdem wir unser Schlafquartier bezogen hatten, gesellten wir uns in den Aufenthaltsraum und genossen bei dem Abendessen den Sonnenuntergang durch das Fenster.

Wir freuen uns auf noch viele schöne Fliegerstorys und schauen was das Kartenglück bringt.

(Die Tagesberichte kommen etwas verspätet, weil wir auf der Hütte kein Internet hatten)